SPD in Bremen-Findorff
 

Beständigkeit und Wandel im Ortsverein - Bekannte aber auch neue Gesichter im neuen Findorffer Vorstand

Aktuelle Meldung

Bild des neu gewählten Vorstandes. Nicht im Bild: Oke Oldenburg und Kira van Nieuwland.

Die Mitglieder des Findorffer Ortsvereins haben auf ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Die Versammlung fand am 27. Februar 2020 im Nachbarschaftshaus Nahbei statt. Dort blickte die Vorsitzende Gesa Wessolowski-Müller in ihrem Jahresbericht zurück auf das erfolgreiche Engagement, aber auch auf die schwierigen Umstände, von denen der Ortsverein durch das Jahr begleitet wurde. Seine bestimmenden Themen waren unter anderem die Verkehrsbe-ruhigung im Stadtteil, das Bürgerhaus, der Ausbau des Bildungscampus und natürlich die Bürgerschaftswahl. 

 

Die Vorstandswahlen wurden zügig und in freundlicher Atmosphäre absolviert; alle Ergebnisse fielen einstimmig aus. Gesa Wessolowski-Müller, die bereits seit zwei Jahren dem Ortsverein vorsteht, wurde von den Mitgliedern als Vorsitzende bestätigt. Zu ihren Stellvertreter*innen wurden die Bürgerschafts­abgeord­nete Gönül Bredehorst sowie Ibrahim Bagarkasi gewählt. Neu in den Vorstand stieß Robert Weißmantel hinzu, der David Theisinger als Schriftführer nachfolgt. Als Kassiererin des Ortsvereins wurde Heidi Locke in ihrem Amt bestätigt. Der neue Vorstand wird künftig von seinen Beisitzer*innen David Theisinger, Helga Eule, Jan-Thede Domeyer, Kira van Niuwland, Khosro Askari und Oke Oldenburg unterstützt. 

Nicht mehr im Vorstand vertreten sind Kadriya Pile und Slavisa Vojnovic, die aus persönlichen Gründen nicht mehr kandidierten. Der Ortsverein dankte beiden für ihr langjähriges Engagement.